Warum bin ich Dolmetscher geworden? Aus Leidenschaft: Ich bin der festen Überzeugung, dass man beruflich nur das machen sollte, was auch Spaß macht und nicht unbedingt das, was auf dem Markt gerade gefragt ist oder was viel Geld bringt. Mit dem Beruf verbringt man die meiste Zeit des Tages, und wenn man etwas gern macht, macht man es auch besser. Wo liegen meine beruflichen Stärken? Ich versuche immer, mich in die Rolle des Kunden hineinzuversetzen, um seinen Bedürfnissen am besten zu entsprechen. Außerdem sind Flexibilität und Anpassungsfähigkeit für mich selbstverständlich. Welches  Erlebnis in meiner beruflichen Laufbahn hat mich am stärkesten beeindruckt? Eine herausragende Erfahrung kann ich nicht wirklich  nennen, jeder Auftrag kann spannend sein. Die Tatsache, dass Dolmetscher in der Regel im Hintergrund arbeiten, schätze ich sehr. Vielmehr ist es für mich immer eine Freude, wenn man sich als Dolmetscher nützlich fühlt. Nur „im Standby“  bleiben zu müssen, weil die Gesprächspartner versuchen, allein miteinander zurechtzukommen ist anstrengender, als richtig zu dolmetschen und macht keinen Spaß.  
Ausbildung: Abgeschlossenes MA-Studium als Fachübersetzer an der Universität Bologna (Italien) Postgraduale Spezialisierung als Konferenzdolmetscher an der Uni Mainz (FASK) ermächtigter Übersetzer und allgemein beeidigter Dolmetscher für Italienisch und Französisch Mitgliedschaften: Seit 1999 Mitglied im BDÜ (Bund der Dolmetscher und Übersetzer) Erfahrungen / Fachgebiete: IT - mit einer über 10-jährigen indirekten Zusammenarbeit mit SAP Recht (Straf- und Zivilrecht) mit regelmäßigen Einsätzen bei Notaren, Anwälten, Gerichten und Strafvollzugsanstalten Medizin: tätig als Dolmetscher in Krankenhäusern, bei Medizinkongressen und Patient-Arzt-Gesprächen Industrie, Marktforschung und Fernsehen

CRISTIAN BARBIERI-WITTWER

Sprachen: Italienisch (A) Deutsch (B)  Französisch (C)

So erreichen Sie mich:

Tel.: +49 30 98312149 Fax:  +49 30 98312152 Mobil:  +49 173 4401018
Heerstraße 243, 13595 Berlin
4SPRACHEN1TEAM
        Warum bin ich Dolmetscher geworden? Aus Leidenschaft: Ich bin der festen Überzeugung, dass man beruflich nur das machen sollte, was auch Spaß macht und nicht unbedingt das, was auf dem Markt gerade gefragt ist oder was viel Geld bringt. Mit dem Beruf verbringt man die meiste Zeit des Tages, und wenn man etwas gern macht, macht man es auch besser. Wo liegen meine beruflichen Stärken? Ich versuche immer, mich in die Rolle des Kunden hineinzu- versetzen, um seinen Bedürfnissen am besten zu entsprechen. Außerdem sind Flexibilität und Anpassungsfähigkeit für mich selbstverständlich. Welches  Erlebnis in meiner beruflichen Laufbahn hat mich am stärkesten beeindruckt? Eine herausragende Erfahrung kann ich nicht wirklich  nennen, jeder Auftrag kann spannend sein. Die Tatsache, dass Dolmetscher in der Regel im Hintergrund arbeiten, schätze ich sehr. Vielmehr ist es für mich immer eine Freude, wenn man sich als Dolmetscher nützlich fühlt. Nur „im Standby“  bleiben zu müssen, weil die Gesprächspartner versuchen, allein miteinander zurechtzu- kommen ist anstrengender als richtig zu dolmetschen und macht keinen Spaß.  
4SPRACHEN1TEAM
Ausbildung: Abgeschlossenes MA-Studium als Fachübersetzer an der Universität Bologna (Italien) Postgraduale Spezialisierung als Konferenzdolmetscher an der Uni Mainz (FASK) ermächtigter Übersetzer und allgemein beeidigter Dolmetscher für Italienisch und Französisch Mitgliedschaften: Seit 1999 Mitglied im BDÜ (Bund der Dolmetscher und Übersetzer) Erfahrungen / Fachgebiete: IT - mit einer über 10-jährigen indirekten Zusammenarbeit mit SAP Recht (Straf- und Zivilrecht) mit regelmäßigen Einsätzen bei Notaren, Anwälten, Gerichten und Strafvollzugsanstalten Medizin: tätig als Dolmetscher in Krankenhäusern, bei Medizinkongressen und Patient-Arzt-Gesprächen Industrie, Marktforschung und Fernsehen

CRISTIAN

BARBIERI-WITTWER

Italienisch (A)

Deutsch (B) 

Französisch (C)

FR
EN
IT
PT